Zurück zum hauptmenü

Glossar

Gängige E-Mail-Fachbegriffe

Bleiben Sie mit unserem Glossar gängiger E-Mail-Fachbegriffe auf dem Laufenden und erweitern Sie Ihre Kenntnisse.

E-Mail-Validierung

Bei der E-Mail-Validierung bzw. E-Mail-Bestätigung wird überprüft, ob die E-Mail-Adressen auf einer E-Mail-Liste gültig sind und es sich nicht um Spamfallen handelt. Die Validierung dient der Pflege der Listenhygiene. Unternehmen nutzen die E-Mail-Validierung, wenn neue Abonnenten sich auf ihren E-Mail-Listen eintragen. Für eine hohe E-Mail-Zustellbarkeit bereinigen Unternehmen regelmäßig ihre E-Mail-Listen, um ungültige E-Mail-Adressen, mögliche betrügerische Akteure wie Spamfallen oder E-Mails von geringer Qualität wie E-Mail-Adressen vom Typ info@ oder admin@ herauszufiltern.

Die E-Mail-Validierung ist wichtig, weil nicht zugestellte E-Mails Bounces produzieren können. Zu viele Soft Bounces führen zu Hard Bounces. Diese wiederum haben zur Folge, dass Inbox Service Provider (ISPs) gegenüber der Authentizität eines Unternehmens misstrauisch werden. Wenn ISPs das E-Mail-Versandverhalten eines Unternehmen als Spam wahrnehmen, setzen sie die Domain des Unternehmens möglicherweise auf eine IP-Blocklist. E-Mails des Unternehmens gelangen dann nicht mehr in die Posteingänge der Abonnenten.

Vorheriger Begriff

E-Mail-Validierungs-API

Nächster Begriff

E-Mail-Wurm