Ein einfaches Tool für Marketer und Entwickler

Optimierte E-Mail-Zustellbarkeit dank dem E-Mail-Validierungsdienst von Mailgun

Sie haben eine riesige Kontaktliste, die Sie bereits seit Jahren nutzen. Aber wissen Sie, woher diese E-Mail-Adressen stammen? Haben sie jemals einen E-Mail-Validierungsprozess durchlaufen?

Schluss mit dem Rätselraten beim E-Mail-Versand! Versenden Sie Ihre E-Mail-Marketingkampagnen an Empfänger, die damit tatsächlich interagieren. Machen Sie sich keine Sorgen mehr über Ihre Zustellbarkeit und konzentrieren Sie sich auf das wirklich Wichtige: tolle E-Mails zu versenden.

Warum sollten Sie einen Validierungsdienst zur Überprüfung von E-Mail-Adressen verwenden?

Falls Ihr Kerngeschäft darin besteht, Ihren Kunden einen zuverlässigen Marketingdienst zu bieten, können Sie es sich nicht leisten, Zeit und Geld auf Kontakte zu verschwenden, die nicht existieren. Ein Tool zur E-Mail-Adressvalidierung spart Ihnen und Ihrem Entwicklerteam kostbare Zeit, sodass Sie sich darauf konzentrieren können, E-Mails an die richtigen Menschen zu versenden. Anstatt die perfekten regulären Ausdrücke zur E-Mail-Validierung zu erstellen, überprüft ein E-Mail-Prüftool die in Ihren Webformularen eingegebenen Adressen und hält schlechte Adressen von Ihrer E-Mail-Liste fern.

Vier Elemente für eine einwandfreie Absender-Reputation

Schlechte E-Mail-Adressen kommen vor. Ein Tool zur Massenprüfung von E-Mail-Adressen kann da helfen. Als E-Mail-Marketer überprüfen Sie wahrscheinlich ohnehin schon Metriken wie Öffnungs-, Klick- und Konversionsraten. Doch es ist Ihre Absender-Reputation, die sicherstellt, dass Ihre Empfänger Ihre E-Mails auch tatsächlich erhalten, die Sie sorgfältig und mit viel Aufwand erstellt, designt und optimiert haben. Mailgun unterstützt Sie dabei, die folgenden vier Aspekte der Absender-Reputation anzugehen:

  • Qualität der E-Mail-Adressen: 24 % Ihrer E-Mail-Liste wird jedes Jahr unbrauchbar. Wie oft überprüfen Sie Ihre Liste auf ungültige E-Mail-Adressen, Tipp-, Syntax- und Grammatikfehler? Die meisten E-Mail-Adressen verursachen Hard Bounces, weil etwa "gmial.com" für Gmail und "yaho.com" für Yahoo eingegeben wurde. Führen Sie eine automatische Überprüfung auf Fehler durch, bevor sie es auf Ihre E-Mail-Liste schaffen, und suchen Sie regelmäßig nach ungültigen oder veralteten E-Mail-Adressen.

  • Interaktionsrate: Versenden Sie die richtigen Inhalte an Ihre Abonnenten? Sobald Kontakte inaktiv werden (d. h. sie antworten nie auf Ihre E-Mails, klicken nicht auf enthaltene Links oder öffnen sie nicht einmal), ist es an der Zeit, sie gehen zu lassen, oder eine bessere Segmentierung in Betracht zu ziehen, anstatt alle Ihre E-Mails an alle Kontakte auf Ihrer Liste zu senden.

  • Anzahl der versendeten E-Mails: Zu oft oder zu häufig E-Mails an die gleiche Zielgruppe zu versenden ist ermüdend und beeinträchtigt darüber hinaus Ihre Zustellbarkeit. E-Mail-Anbieter schauen sich das Sendevolumen im Vergleich zu Ihren Abmeldungen, Spambeschwerden und mehr an. Daher ist ein E-Mail-Validierungstool, das ungültige E-Mails auffinden kann, umso wichtiger.

  • Spambeschwerden: Die größte Angst eines Marketers ist, auf einer Blockliste zu landen. Falls eine Ihrer E-Mails von einem Abonnenten als Spam markiert wird, sollten Sie diesen so schnell wie möglich von Ihrer Liste entfernen. Zwar ist es wünschenswert, dass Abonnenten, wenn sie keine E-Mails mehr erhalten möchten, sich einfach von Ihrer Liste abmelden, doch der Spam-Button ist in praktischer Reichweite. Daher sollten Sie vor jedem Kampagnenversand eine Überprüfung starten.

Eine blitzsaubere E-Mail-Liste in drei einfachen Schritten

E-Mail-Service-Provider (ESPs) wie Mailgun unterstützen Sie dabei, bessere Entscheidungen zu treffen und die Listenpflege einfach zu gestalten. Mit unserer E-Mail-Validierungs-API können Sie ein E-Mail-Adressprüftool in Ihre bestehenden Apps und Webseiten integrieren. Mailguns firmeneigener Algorithmus bietet Ihnen die folgenden Leistungen:

  1. Nach einem SMTP-Aufruf wird überprüft, ob das Postfach existiert, bevor Sie dorthin eine E-Mail versenden. Der E-Mail-Server wird angepingt, die MX-Einträge geprüft, der Domainname bewertet und das Postfach in Echtzeit validiert, damit Sie genaue Ergebnisse erhalten und Ihre Nachrichten nur an tatsächliche Kontakte versenden.

  2. Bauen Sie neue Listen auf und pflegen Sie Ihre bestehende Kontaktliste mittels E-Mail-Listenvalidierung, damit jede neu hinzugefügt E-Mail-Adresse auch gültig ist.

  3. Ihre Bouncerate wird niedrig gehalten, denn es wird überprüft, ob Adressen inzwischen inaktiv oder unzustellbar sind oder Sie in eine Spamfalle getappt sind.

Beginnen Sie Ihre Validierung mit einem kostenlosen Account oder nutzen Sie ein erschwingliches E-Mail-Validierungstool, um E-Mail-Adressen auf Warnsignale zu überprüfen. Identifizieren und eliminieren Sie Wegwerfadressen, rollenbasierte Adressen und noch mehr mit Mailgun. So müssen Sie sich keine Sorgen mehr darüber machen.

Mailgun icon

Erfahren Sie, was Sie mit der weltbesten Plattform für E-Mail-Zustellung alles erreichen können.

Loslegen ist ganz einfach. Und es ist kostenlos.
Milgun-Icon