Zurück zum hauptmenü

Glossar

Gängige E-Mail-Fachbegriffe

Bleiben Sie mit unserem Glossar gängiger E-Mail-Fachbegriffe auf dem Laufenden und erweitern Sie Ihre Kenntnisse.

IP-Whitelist

E-Mails auf eine Whitelist zu setzen, bedeutet, dass die E-Mail-Adressen auf einer bestätigten Positivliste stehen. Auf diese Weise werden E-Mail-Dienstanbieter informiert, E-Mails auch dann an die positiv gelisteten Adressen zu versenden, wenn die E-Mail-IDs auf einer Bounce-Liste stehen. Unternehmen setzen E-Mail-Domains von bestimmten Absendern auf Whitelists, um sicherzustellen, dass ihre E-Mails empfangen werden. Dies signalisiert Inbox Service Providern (ISPs), diesen E-Mail-Adressen zu vertrauen und sie nicht in den Spamordner einzusortieren.

Vorheriger Begriff

Whitelist

Nächster Begriff

Wireframe